KBTS - Kompakte Betonstationen

KBTS - Kompakte Betontrafostation 10 (20) / 0,4 kV, mit Außensteuerung , für den Einbau von bis zu 630 kVA Transformatoren

Das KBTS Trafokabine ist aus bereits vorgefertigten Stahlbeton-Elementen zusammengesetzt und  die unterstützenden Unterkonstruktionen aus Stahlrohren und Profilen gemacht. Stahlbeton-Elemente werden von innen durch Betongrundierungslack geschützt.

Der grundlegende Aufbau  sind die Säulen und horizontalen Stalröhre mit einem 50 x 50 x 2,5 Querschnitt, die wiederum alle miteinander verschweisst wurden. Der Korrosionsschutz der Unterkonstruktion wird durch Nasslackierung, sodass zwei Schichten Grundierung und dann eine Schicht in einer  RAL 9006 Nuance versiegelt wird. Die geformte Unterkonsturktion wird somit direkt auf das Stahlbetonfundament montiert. Die Verbindung zwischen der Unterkonstruktion und dem Fundament wird zuvor mit L Profilen verankert die wiederum  festgeschweißt werden.

Im Inneren des Gehäuses gibt es verbundene Diagonalprofile, wobei einerseits die Stabilität des Gehäuses erhöht wird und auf der anderen Seite mehr Fläche für die Platzierung von LV Block, MV Block und Stationsgehäuse die physisch voneinander getrennt werden, geschafft wird. Diese Art der Konstruktionsbildung verleiht ihm Festigkeit und Stabilität für den nächsten Schritt in der Betonelemente Montiert werden können. Stahlbetonfertigteile werden auf die  Unterkonstruktion montiert, die bereits Stahlplatten für das Schweißen enthalten und die Verbindung zur Grundunterkonstruktion herstellen. Solche Betonelemente bilden zusammen die  Wände der Umspannwerke. Von innen sind die Wände durch Grundierung in einer Nuance markiert RAL 9006 versiegelt. Von außen werden die Wände und  die  Stahlbetonfundamente durch Schutzemulsionen für Beton  bestrichen, eine wasserabweisende silikate Fassade wird auf die Wände angebracht und am Ende noch grundiert.

Die Trafostation hat Bereiche für die Platzierung von Geräten getrennt. Somit hat jeder Teil seine seperate Tür für die ungestörte Montage der Ausrüstung. Die Türen werden aus Aluminiumrohren und Profilen zusammengesetzt. Um die natürliche Belüftung zu gewährleisten sind alle Türen  mit bereits vorbereiteten Öffnungen ausgestattet, die in ihrer Form sicherstellen, dass genug Luft und der mechanische Schutz von Geräten vorhanden ist. Türen werden gegen Korrosion durch elektrostatische Polymerisation in einer RAL 9006 Nuance gesichert.  Das Dach des KB Umspannwerkes wird aus Aluminiumblech von 3 mm Durchmesser hergestellt. Das Dach wird auf die  Stahlunterkonstruktion montiert,  die aus Blechprofilen in einem Ganzen verschweißt wird. Die Stahldachunterkonstruktion wird ebenfalls durch das Elektro - Polymerisationsverfahren lackiert. Die Unterdachmasken, die Lochfelder enthalten, sind unter dem Dach montiert. Diese Felder stellen die notwendigen Ausgangsflächen zur Luftdurchströmung sicher.

Die Montage des Transformators wird so ausgeführt, dass der Transformatorträger, der aus verstärkten UNP 14 Profilen besteht, mit den Profilen des Stahlbetonfundaments verbunden wird. Die MS- und NS-Blöcke werden so montiert, dass sie auf speziell vorbereiteten Profilen (Unterstützer) geschraubt werden, die durchs Verschweißen mit den Profilen, die im Stahlbetonfundament verankert sind verbunden werden. Unter dem Transformator  ist eine öl- und wasserdichte Wanne, die groß genug ist, um all die Mengen des möglichen Öls aus dem energetischen Transformator aufzufangen. Dadurch wird die Möglichkeit, dass sich verschüttetes Umspannwerk - Öl oder Feuer in andere Bereiche ausbreitet, verhindert. Die Verwendung der Öl-Wanne ist in Übereinstimmung mit der Anwendung des Regelwerks im Bereich technische Vorschriften für besonderen Schutz der elektroenergetischen Anlagen vor Feuer ("Amtsblatt der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien", Nr. 16/66, Änderungen und Ergänzungen im "Amtsblatt der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien" veröffentlicht, Nummer  58/72 und 24/75).

Das Heben und der Transport von den KB Trafokabinen ist durchs Einhaken an vier Ecken des Gehäusedaches gesichert. Seine kompakten Abmessungen und das Gewicht bieten eine einfache Transport- und Montagemöglichkeit.

Das KB-Trafostation ist auf einer zuvor hergestellten Stahlbetonoberfläche angebracht.
Die Vorbereitung der Stahlbetonoberfläche wird gemäß dem Typ-Design oder gemäß den Anweisungen für Geländevorbereitung durchgeführt.

Grundaußenabmessungen des Umspannwerkes sind: 3000 x 2000 x 2650 mm. Das Gewicht des Gehäuses ohne LV-Block, MV-Block und Unterstation beträgt 3300 kg.

Da die Unterstation keine Besetzung beinhaltet, ist auch kein Feuerlöscher vorhanden.
Das Umspannwerk bietet genügend Sicherheit in der Brandbekämpfung duch seinen Aufbau und seine  Ausstatungsmerkmale.